Find a dealer near you
  •  Kauf auf Rechnung
  •  Kostenloser Rückversand
  •  1-2 Werktage Lieferzeit
  •  30 Tage Widerrufsrecht

Academy / Bartpflege / Bartpflege Routine: Warum und wie du deinen Bart am besten pflegst

Bartpflege Routine: Warum und wie du deinen Bart am besten pflegst

Bartpflege-Routine: Anwendung Festes Bartshampoo – Brooklyn Soap Company

Wenn du das hier liest, hast du dir also erfolgreich einen schönen Bart wachsen lassen – Glückwunsch! Damit er auch weiterhin so bleibt, solltest du dir ein paar Gedanken zu Pflege und Styling machen. Um den Bart richtig zur Geltung zu bringen, empfehlen wir dir, auch eine ordentliche Gesichtspflege zu haben, mehr dazu hier. Solltest du Probleme mit Rasierpickeln, Rasurbrand oder ähnlichem haben, gibt’s hier ein paar Tipps und Tricks. Da das jetzt geklärt ist, können wir uns endlich dem Bart widmen. Los geht’s!

Bartpflege Routine: Tipps für einen gepflegten Bart

Beim Duschen ab und zu mal mitwaschen reicht leider nicht. Warum? Ob du das nun hören willst, oder nicht: In deinem Bart sammeln sich den Tag über einige Bakterien, Mikroben, Talgablagerungen und Schmutz an. Klingt nicht so toll, ist aber halb so schlimm. Wir zeigen dir, wie du eine effiziente und schnelle Bartpflege Routine etablieren kannst, welche Produkte du wirklich brauchst und welcher Barttyp was benötigt.

#1: Clean it

Egal ob Voll-, Ziegen- oder Drei-Tage-Bart, dein Bart muss täglich gewaschen werden. Nimm hierfür am besten lauwarmes Wasser und circa alle drei Tage ein Bartshampoo. Der Talg in deiner Haut ist wichtig für deine Barthaare, damit sie gepflegt bleiben. Nutzt du anstatt des Bartshampoos ein herkömmliches Shampoo würdest du diese komplett entfetten und deine Haut stark austrocknen. Bartshampoo ist speziell für die Struktur deiner Barthaare entwickelt und hat eine stark rückfettende Wirkung. Damit reinigt das Shampoo deinen Bart nicht nur, sondern versorgt auch die Haut unterhalb des Bartes mit einer Extraportion Feuchtigkeit. Neben flüssiger Bartseife gibt es auch feste Bartseife, dabei sparst du dir sogar noch die Verpackung – besser geht es kaum!

Geeignet für:
alle Barttypen

Festes Bartshampoo – Brooklyn Soap Company

Step #1: Verteile zuerst eine ausreichende Menge Bartshampoo zwischen den Handinnenflächen oder schäume das Seifenstück mit etwas warmem Wasser zwischen den Händen auf.

Bartpflege-Routine: Anwendung festes Bartshampoo

Step #2: Massiere es mit kreisenden Bewegungen für ein bis zwei Minuten in deinen Bart ein – bis alles etwas eingeschäumt ist.

Bartpflege-Routine: Anwendung festes Bartshampoo

Step #3: Anschließend gründlich mit Wasser auswaschen und vorsichtig etwas trocken tupfen oder noch besser an der Luft trocknen lassen.

#2: Make it soft

Nächstes Bartpflege Essential ist ein Bartöl oder Bart Softener. Das macht deinen Bart schön weich und pflegt auch die Haut unterhalb deines Bartes. Arganöl und Jojobaöl pflegen deine Barthaare, machen deinen Bart weich und verleihen ihm einen angenehmen Glanz. Zusätzlich spenden diese Pflegeöle maximale Feuchtigkeit, reduzieren Juckreiz und Schuppenbildung. Rizinusöl regt das Bartwachstum an und macht die Barthaare deutlich weicher. Cannabidiol und Distelöl ist eine weitere, wundervolle Kombi für intensive Feuchtigkeit für Bart und Haut. Wenn du dir nicht sicher bist, welches Bartöl für dich das richtige ist, probiere doch mal ein paar aus – in unserer Bartöl Collection hast du gleich drei tolle Bartöle.

Wenn’s mal schnell gehen muss, greife gerne zu einer Bart-und Gesichtscreme, um deine Gesichts- und Bartpflege zu beschleunigen. Falls deine Barthaare besonders viel Feuchtigkeit benötigen, solltest du dir mal einen Bart Softener anschauen. Dann gehört dein kratziger Bart der Vergangenheit an! Unser Bart Softener ist zum Beispiel ein 2-in-1 Balsam und macht nicht nur deinen Bart garantiert spürbar weicher, sondern pflegt zusätzlich deine Gesichtshaut. Dadurch verhinderst du Juckreiz, beugst Bartschuppen effektiv vor und versorgst dein Gesicht mit einer Extraportion Feuchtigkeit.

Bart weicher machen: Bart Softener – Brooklyn Soap Company

Ein bis zwei Pumpstöße des Bart Softeners zwischen den Händen verreiben und gleichmäßig in den Bart (und Gesicht) einmassieren.

Bartpflege-Routine: Anwendung Bart Softener, Bart weicher machen

Den Bart glatt streichen und nicht ausspülen.

Anwendung Bartöl – Brooklyn Soap Company

Alternativ kannst du auch Bartöl verwenden: Einfach 2-3 Tropfen deines Öls in deinen Händen verreiben und gleichmäßig in deinen Bart einmassieren. Einmal glatt streichen – und ebenfalls nicht ausspülen.

#3: Style it, Baby

Bartbürste Bartpflege-Routine – Brooklyn Soap Company

Dein Bart ist sauber und glänzt, nun fehlt nur noch der letzte Feinschliff.  Je nach Länge und Dichte, solltest du deinen Bart täglich kämmen, damit er ordentlich aussieht. Eine Bartbürste kann dabei helfen, den Hauttalg im Bart zu verteilen und so mit Fett versorgen.

Bartkamm Bartpflege-Routine – Brooklyn Soap Company

Falls du einen Vollbart trägst, kann es sein, dass die Bartbürste an ihre Grenzen kommt. Für längere Bärte eignet sich dann unser Bartkamm aus Holz besonders gut. Kleiner Tipp: Regelmäßiges Bürsten und Kämmen stimuliert die Durchblutung, wodurch die Haare ganz nebenbei optimale Wachstumsbedingungen bekommen. Zudem hilft es dabei, abgestorbene Hautpartikel aus dem Bart zu transportieren.

Brooklyn Blade Anwendung Barttrimmer – Brooklyn Soap Company

Der Bart ist in Form gebürstet und die Konturen sind so präzise wie die Rasierklingen. Je nach dem, welchen Bartstyle du trägst, bieten sich zum Stylen hier ein Bartwachs oder Bartwichse an. Ersteres bringt deine Barthaare in Form, widerspenstige und abstehende Haare werden geglättet. Bartwichse sorgt darüber hinaus für extra starken Halt. Das für die Bartwichse verwendete Wachs ist härter als das des Bartwachses. Zusätzlich solltest du bei beiden wieder auf pflegende Bestandteile wie Kokosöl, Aloe Vera oder Sheabutter achten.

Bartwachs Bartpflege-Routine – Brooklyn Soap Company

Trimme oder rasiere deine Konturen und die Länge nun regelmäßig, damit alle Haare gleichmäßig wachsen und dein Bart richtig schick aussieht. Wie du dabei am besten vorgehst, erklären wir dir in unserem Academy-Beitrag zum Bart schneiden und trimmen.

Dein Style, deine Must haves

Vollbart

Reinigen: Bartshampoo oder feste Bartseife
Pflegen: Bartöl oder Bartsoftener, (Bartbürste), Bartkamm
Trimmen: Barttrimmer, Rasierhobel, Bartschere, Rasieröl oder -schaum
Styling: Bartwachs

3-Tage-Bart / Mittlere Länge

Reinigen: Bartshampoo oder feste Bartseife
Pflegen: Bartöl oder Bartsoftener oder Bartcreme, Bartbürste (soft oder original)
Trimmen: Barttrimmer, Rasierhobel, Bartschere, Rasieröl oder -schaum
Styling: Bartwachs

Schnauzer / individuelle Styles

Reinigen: Bartshampoo oder feste Bartseife
Pflegen: Bartöl oder Bartsoftener oder Bartcreme, Bartbürste (soft)
TrimmenBarttrimmer, Rasierhobel, Rasieröl oder -schaum
Styling: Bartwichse

FAQs

Wie oft muss ich meinen Bart denn waschen und pflegen?

Das kommt ein wenig auf Deinen Tag an. Generell würden wir dir empfehlen, morgens und abends den Bart auf jeden Fall zu waschen und mit etwas Feuchtigkeit zu versorgen. Stylen bleibt vollkommen dir überlassen und hängt von deiner Haarstruktur und dem Wachstum deines Bartes an. Mit der Zeit findest Du da aber sicherlich eine perfekte Routine.

Woher weiß ich, welche Pflegeöle ich benötige?

Probieren geht über studieren. Jeder bart ist anders, demnach ist das schwierig, diese Frage generell zu beantworten. Vielleicht hast du ja schon gute oder weniger gute Erfahrungen mit bestimmten Ölen gemacht und kannst dich daran etwas orientieren.

Sharing is caring!

Was sind deine Tipps & Tricks? Wie sieht dein Bartpflege Routine aus? Wir freuen uns von dir auf Instagram oder Facebook zu hören!

Dein Brooklyn Soap Team