Kokosöl – Wundermittel der Natur

Dass Kokosöl die Muffins Deiner Mutter fluffiger und dein Chicken Curry würzig und bekömmlich macht, weißt Du natürlich schon längst. Wenn Dir darüber hinaus aber keine Anwendbarkeit für Kokosöl einfällt, hast Du definitiv etwas verpasst und solltest Dir unbedingt die Zeit nehmen, dieses altbewährte Wundermittel der Natur besser kennenzulernen. Kokosöl ist unglaublich vielseitig und nicht nur deswegen möchten wir es Dir an dieser Stelle im Zusammenhang mit Naturkosmetik vorstellen. Denn neben der Einsetzbarkeit in der Küche, kann Kokosöl beispielsweise auf sanfte Art und Weise, leichte und sogar schwere Erkrankungen bekämpfen und lindern.

Kokosöl in der Naturkosmetik

Kokosöl enthält eine Fülle an Inhaltsstoffen, welche die Gesundheit von Haut und Haar fördern. Aus diesem Grund ist auch die Kosmetikindustrie längst auf die Kokosnuss aufmerksam geworden. Viele Shampoos, Seifen und Duschbäder sowie Hand- und Körpercremes enthalten Kokosöl beziehungsweise Kokosfett. Es hat den Vorteil, schnell in Haut und Haare eindringen zu können, um dort seine volle Wirksamkeit zu entfalten. Vor allem bei trockener Haut und damit verbundenen Problemen, ist Kokosöl äußerst hilfreich, denn es schützt langanhaltend vor Feuchtigkeitsverlust und verhindert Schuppenbildung. Zudem hilft Kokosöl gegen Akne bedingte Entzündungen und Neurodermites. Solltest Du unglücklicherweise einmal übers Ziel hinaus schießen und am Ende des Tages statt eines gesunden Teints feuernden Sonnenbrand davontragen –Kokosöl kann auch hier Abhilfe schaffen. Dank seiner entzündungshemmenden Wirkstoffe ist Kokosöl ein beliebtes Hausmittel bei Sonnenbrand.

In Naturkosmetischen Produkten ist häufig Kokosglucosid (Coco Glucosid) enthalten. Hierbei handelt es sich um ein besonders mildes und schleimhautverträgliches Zuckertensid. Zuckertenside sind aufgrund ihrer waschaktiven und schäumenden Eigenschaften oft Bestandteil von naturkosmetischen Shampoos und Seifen. Besonders bei empfindlicher Haut eignen sich Produkte, die Kokosglucosid enthalten zur milden Reinigung. Als Bestandteil von Shampoos sorgen Zuckertenside für bessere Trockenkämmbarkeit und Sprungkraft der Haare, da die Tensidmoleküle sich an das Keratin der Haaroberfläche binden und dadurch glättend wirken und für Geschmeidigkeit sorgen.

In der Küche angewandt hilft Kokosöl sogar beim Abnehmen, in der Naturkosmetik fördert es Gesundheit und Vitalität von Haut und Haar. Da Du Dir nun mit Sicherheit dieses Universalmittel zulegen werden wirst, möchten wir Dir noch eines mit auf den Weg geben: Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass es sich um reines, naturbelassenes Kokosöl handelt und greife deswegen am besten zu nativem Kokosöl in Bio-Qualität. Nur so kann optimale Wirkung erzielt werden.