Find a dealer near you
  •  Kauf auf Rechnung
  •  Kostenloser Rückversand
  •  1-2 Werktage Lieferzeit
  •  30 Tage Widerrufsrecht

Academy / Bart Styles & Frisuren / Bart Trends 2022

Bart Trends 2022

verschiedene bart styles

Mann sieht mit einem Bart nie schlecht aus – das wussten schon alle Generationen vor uns. Klar folgt man gerne dem Trend, aber trotzdem solltest du im ersten Schritt schauen, wie stark und wo dein Bart wächst und welcher Bart deine Gesichtsform und deinen Style am besten unterstreicht. Fakt ist: Bart ist auch 2022 immer noch voll im Trend. Neben den Klassikern wie 3- oder 5-Tage Bart bleibt auch der Vollbart einer der angesagtesten Bartstyles. Besonders trendy ist dieses Jahr der Schnurrbart.  Lass dich von uns inspirieren und finde deinen Bartstil. 

bart trends 2022

Die Bart Styles 2022 – Welcher Bart ist gerade modern? 

Wir haben dir mal ein paar besonders angesagte Bartstyles herausgesucht. Lass dich davon gerne inspirieren. Der Vibe dabei ist lässig, aber gepflegt. Wie du die Bart-Styles pflegst, erklären wir dir auch kurz. Solltest du zu Rasurbrand neigen, achte hier besonders auf deine Pre- und Aftershave Routine.

Übersicht: Alle angesagten Bart Styles in 2022

Du suchst nach einem bestimmten Bartstyle und kannst nicht mehr warten? Hier gibt’s eine kleine Übersicht mit direkter Verlinkung:

Old but gold: Vollbart

Bei diesem Bartstil braucht man vor allem eins: Durchhaltevermögen. Bei den einen geht es schneller, bei anderen dauert es einige Monate. Natürlich gibt es Tipps und Tricks, den Bartwuchs zu beschleunigen, aber deine genetische Veranlagung spielt auch eine große Rolle. Vollbart ist aber auch nicht gleich Vollbart. Ein gezwirbelter Moustache sorgt zum Beispiel für Struktur und Aufmerksamkeit bei trendigen Bart-Liebhabern, oder du variierst bei Länge, Dichte und Konturen.

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Auch tägliche Pflege ist bei einem Vollbart besonders wichtig. Neben einer guten Pre- und Aftershave Routine solltest du deinen Vollbart täglich mit Wasser und alle paar Tage mit einem Bartshampoo waschen. Ein Bartkamm oder eine Bartbürste helfen nicht nur beim Entwirren, sondern können auch Löcher kaschieren und die Durchblutung deiner Haut fördern. Ein gutes Bartöl bringt Glanz in deine Haare und versorgt auch die Haut unter deinem Bart mit der nötigen Feuchtigkeit. Neben verschiedensten Düften und Wirkstoffen, wie zum Beispiel CBD, gibt es auch 2-in-1 Bart- und Gesichtscremes. Falls du dir nicht zum ersten Mal einen Bart wachsen lässt, kennst du sicherlich das Problem Juckreiz oder kratzige Bartstoppeln. Besonderes letzteres kann easy durch einen Conditioner gelöst werden.

Vollbart

Der Klassiker: 3 Tage Bart 

Deutlich unkomplizierter zu pflegen und stylen als der Vollbart. Der 3-Tage-Bart braucht im Schnitt nur 3 Tage, jedoch ist jeder Bartwuchs individuell und demnach solltest du dich nicht an den 3 Tagen, sondern vielmehr an der Länge von 0,4-5 mm orientieren. Dieser Look steht wirklich jedem und ist so klassisch wie im Trend.

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Um den ikonischen 3 Tage Bart zu tragen gilt es lediglich alle paar Tage zu trimmen. Nimm dafür einen hochwertigen Barttrimmer wie unsere Brooklyn Blade, achte auf scharfe Klingen und hab am besten dein Aftershave-Spray oder –balsam griffbereit. Für die Konturen kannst du auch die Blade verwenden, oder du greifst zu einem Rasierhobel oder Rasiermesser. Solltest du zu Rasurbrand neigen, hol dir hier ein paar Tipps und Tricks zur Rasur. Um deinen Bart weich zu halten und auch die Haut unterhalb der Barthaare mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen, empfehlen wir dir regelmäßig ein Bartöl deiner Wahl zu benutzen.

bart trend 3 tage bart

Modebewusst: der Schnurrbart

Der Schnurrbart ist momentan sehr im Trend und gewinnt immer an Beliebtheit. Dieser Stil ist auch super für diejenigen, die nicht so starken oder momentan sehr unregelmäßigen Bartwuchs haben, denn hier wird nur ein kleiner Teil benötigt. Der Oberlippenbart benötigt wenig Pflege. Da hier nur ein kleiner Bart stehen bleibt, reichen wenige Tropfen Bartöl oder eine 2-in-1-Bart- und Gesichtscreme. Die Zeit, die du beim Styling und Pflegen des Bartes sparst, kannst du in die Rasur investieren. Denn wenn du den Großteil deines Gesichtes rasierst, willst du ja keine Rasierpickelchen, oder? Also schau dir hier gerne unsere Tipps und Tricks zur Rasur und gegen Rasurbrand an.

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Du kannst den Schnurrbart zu glatter Haut, in Kombination mit einem 3 Tage oder auch Vollbart tragen, oder dich komplett kreativ austoben. Wir empfehlen dir, deinen Oberlippenbart alle paar Tage mal zu trimmen oder mit einer Bartschere zu kürzen, sollte er dir zu lang werden. Haare im Mund machen nämlich nicht wirklich Spaß. Wie du siehst ist der Schnurrbart easy zu pflegen, sehr individualisierbar und total im Trend.

schnurrbart trend

Selbstbewusst: Moustache 

Der Moustache kann in vielen Variationen getragen werden, um nie aus der Mode zu kommen: Als Van Dyke, mit spitzem Kinnbart, als Anker oder mit einem Pencil Moustache. Ein Moustache kann Konturen verstärken und lässt dir viel Spielraum, um deinen Style zu unterstreichen. Unter den Begriff Moustache fallen einige Styles, wie der:

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Chevron: Sieht aus wie ein umgedrehtes V, ragt über die Mundwinkel und bedeckt die Oberlippe teilweise.
>Lampshade: Hier werden die Haare oberhalb der Oberlippe gekürzt, er endet auf Höhe der Mundwinkel und wird generell sehr gewissenhaft gepflegt.
Walrus: Sehr dick, breit und lang, dick und mit viel Volumen, sehr einfach zu pflegen, aber benötigt einen starken Bartwuchs.
>Pencil: Sehr dünn und kurz. Wähle hier am besten die gleiche Länge, die dein Mund auch hat.
Parted pencil: Genau wie der Pencil sehr dünn und direkt oberhalb der Oberlippe, hört an den Mundwinkeln auf und wird zusätzlich in der Mitte durch eine dünne, rasierte Linie geteilt.
Es gibt noch viel mehr Styles, von länger und breiter bis kürzer und runder. Hier kannst du deiner Kreativität echt freien Lauf lassen und auch gerne zu Bartwachs oder Bartwichse greifen, wenn du deine Haare zwirbeln möchtest. Gepflegt wird der Moustache ähnlich wie der Schnurrbart.

moustache bart trend

 

Ziemlich extra: Ziegenbart 

Der Goatee oder Ziegenbart ist ein Klassiker unter den Bartstyles und war nie wirklich out. Getragen werden kann er von jung bis alt, und kann auch ein kleines, persönliches Markenzeichen werden. Auch dieser Style ist perfekt bei unregelmäßigem Bartwachstum und ist mindestens genauso individualisierbar wie der Moustache. Dadurch passt er zu jeder Gesichtsform. Wie bei allen anderen Bärten gilt erstmal: wachsen lassen. Wenn die Haare deine gewünschte Länge erhalten haben, kannst du anfangen zu trimmen, zu rasieren und Konturen zu ziehen. Taste dich hier Schritt für Schritt vorn – mehr ab geht immer, wieder ran kleben ist eher schlecht. 

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Du solltest bei einem Goatee unbedingt darauf achten, deine Konturen sauber zu halten, und bei schnellem Bartwuchs kann das schon heißen, täglich den Rasierer oder Trimmer anzusetzen. Gerade bei längeren Kinnbart kann ein Bartwachs oder eine Bartwichse dabei helfen, deinen Bart in Form zu halten. Solltest du gerade erst mit deiner Bart Journey beginnen, informiere dich bitte über die wichtigen Steps einer guten Rasur und wie du Rasurbrand verhindern kannst.
Wir raten dazu, den Ziegenbart bis über die Kante des Kinnes hinauswachsen zu lassen. Für die Experimentierfreudigen unter euch können bei längerem Kinnbart auch kleine Zöpfe eingeflochten werden. Falls du dich an eine weitere Kombination heranwagen möchtest, probiere doch den schmalen Chin Puff, ein schmaler und gepflegter Ziegenbart kombiniert mit einem Schnurrbart.

ziegenbart bart trend

Klassischer Kinnbart 

Zuerst: ja, ein Ziegenbart ist ein Kinnbart. Auch wenn hier für die meisten kein Unterschied erkannt wird, sind die beiden Begriffe nicht identisch. Der Ziegenbart ist eine Unterkategorie des Kinnbartes, auch wenn die Begriffe mittlerweile fast gleichbedeutend verwendet werden. Ein Kinnbart muss erstmal etwas länger wachsen, je nach gewünschtem Style natürlich mehr oder weniger Wochen. Ein Kinnbart kann lang, kurz, spitz, rund, mit oder ohne Oberlippenbart sein. Hier kannst du einerseits ausprobieren, welcher Style deinem Gesicht am meisten schmeichelt und welcher deinen Style auf ein neues Level hebt. Neben dem Ziegenbart kannst du deinen Kinnbart als Chin-Puff oder Soul-Patch oder als langen Kinnriemen oder Schifferkrause stylen. Mehr zu diesen Styles gibt’s später noch. 

kinnbart trend

Altmodisch war er gestern: Der Backenbart

Sagen dir Koteletten was? Die darfst du nun wieder wachsen lassen und dann von dort ausgehend seitlich deinen Bart kreieren. Das Kinn ist glatt rasiert. Auch ausgehend vom Vollbart ist dieser Style easy umsetzbar. Ein Bartkamm und eine Bartbürste sind dabei mit deine besten Freunde, gerade wenn du deinen Backenbart länger wachsen lässt.
Damit dein Backenbart stylisch bleibt, braucht er viel Pflege. Konturen sollten regelmäßig nachgezogen werden und bei längeren Barthaaren nach getrimmt werden. Einen Rasierhobel oder Rasiermesser und einen Barttrimmer solltest du haben, sowie eine Bartbürste und ein pflegendes Bartöl oder eine Bartcreme. Anders als bei Kinn- und Schnurrbart ist beim Backenbart ein guter und im besten Fall lückenloser Bartwachstum von Vorteil. 

backenbart bart trends

Ahoi! Die Schifferkrause 

Wie schon erwähnt ist die Schifferkrause eine Art des Kinnbartes. Du kannst dir diesen Bartstyle wie einen Vollbart ohne Schnurrbart vorstellen. Er geht in deine Koteletten über und kann so lang sein, wie du möchtest. Die Wachstumszeit ist ähnlich wie beim Vollbart, also ist Geduld an der Tagesordnung. Um Juckreiz zu lindern und vorzubeugen, leg dir ein hochwertiges Bartöl zu und achte auf eine regelmäßige Pflege deines Bartes und der Haut darunter.

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Die erste Kontur ist hier sehr wichtig, nimm dir dafür also ausreichend Zeit. Mit einem guten Barttrimmer, einem Rasierhobel oder Rasiermesser sowie bei Bedarf eine Schere, dein Lieblings-Bartshampoo und eine Rasiercreme, bist du schonmal gut ausgestattet. Der Trimmer hilft dir dabei, eine erste Vorstellung zu bekommen. Der Rasierhobel oder das Rasiermesser entfernt schließlich die gewünschten Haare entlang der vorher geschaffenen Linie. Taste dich langsam heran und kürze lieber Schritt für Schritt. Entweder du rasierst eine klare, markante Linie oder erzeugst einen fließenden Übergang von Bart zu Haut.
Entspannt ist dieser Bartstyle auf jeden Fall. Anders als bei vielen anderen Styles lebt er von Imperfektion und muss nicht oft nach getrimmt oder rasiert werden. Eine Bartbürste und ein Bartkamm sind trotzdem keine schlechte Wahl, genauso wie etwas Bartöl oder Bartcreme. Auch gewaschen werden möchte die Schifferskrause regelmäßig – mit Wasser und hin und wieder mal Bartshampoo.

schifferkrause barttrend

Henriquatre oder “​​Rund-um-den-Mund-Look” 

Dieser Style erfordert Fingerspitzengefühl und ein gutes Auge, doch sofern er gelingt, ist er das Kunstwerk unter den Bart Stylen. Die Kombination aus Oberlippen– und Kinnbart gelingt am besten, wenn du dir erst einmal einen Vollbart wachsen lässt beziehungsweise schon einen hast und danach die Stellen, die du für deinen akkuraten Look nicht benötigst, glatt rasierst. Rasiere die Wangen glatt und lass alles um den Mund herum stehen. Beginne nun hier den Oberlippenbart, einen Kinnbart sowie deren Verbindung zu konturieren und alles restliche komplett weg zu rasieren. Falls du am Anfang noch Schwierigkeiten damit hast, geh’ zu einem Barbier um die Ecke, der kann dir alles erklären und gibt dir individuelle Tipps zu deinem Bartwuchs. Ihren Namen hat dieser Bartstyle von König Heinrich dem IV von Frankreich, und nicht nur das macht ihn einfach edel. Auch der Henriquatre sieht mit etwas Bartöl deutlich frischer aus.

henriquatre bart trend

Anchor: Anker setzen 

Ein sehr besonderer Look, denn nicht viele Männer tragen ihn. Dein Bartwuchs muss nämlich an genau den richtigen Stellen gut wachsen. Wie du dir schon denken kannst, bildet dein Bart einen Anker. Oftmals als komplizierte Bartfrisur gesehen, brauchst du auch hier Fingerspitzengefühl oder einen guten Barbier. Pflege und Tools sind hier ähnlich wie bei der Henriquatre. 

anchor beard bart trend

Noch was für Wasserratten: Wikinger Bart 

Mehr Bart als Gesicht. Demnach ist ein gleichmäßiger Bartwuchs von Vorteil, kleine Lücken können aber ab einer gewissen Barthaarlänge easy kaschiert werden. Entweder, du lässt deine Haare einfach wachsen oder trimmst sie auf eine Länge, um eine saubere Ausgangsbasis zu schaffen. Wie beim Vollbart heißt es: Geduld. Du kannst natürlich immer mal wieder etwas trimmen, gerade im Wangenbereich, damit die Wachstumsphase etwas ordentlicher aussieht, aber schneide nicht zu oft zu viel, das verlängert den Prozess sonst unnötig. Wir haben natürlich auch Tipps, um das Bartwachstum zu beschleunigen.

Mehr über diesen Bart Style erfahren

Ein langer Bart muss gepflegt werden, das ist klar. Ein Bartshampoo sollte in deinem Badschrank stehen, genauso wie eine Bartbürste und ein feuchtigkeitsspendendes Pflegeprodukt. Hier kannst du entweder einen Bart Conditioner, wie unseren Bart Softener oder auch ein Bartöl oder eine Bartcreme verwenden. Je nach Lust und Laune kannst du Zöpfe flechten oder ihn einfach natürlich lassen.

wikinger bart bart trend

Knebelbart 

Oder auch Van Dyke Bart und Victor Emmanuel Bart genannt, besteht aus einem Oberlippen- und Ziegenbart. Die beiden sind dabei nicht verbunden und in den meisten Fällen eher länger. Gerade, wenn du (noch) keinen regelmäßigen Bartwuchs hast, ist diese trendige Style perfekt, denn meistens liegt das Problem von Löchern im Bart eher in der Wangenregion. Gepflegt wird diese coole Bartstyle wie ein Schnurrbart und Kinnbart.

knebelbart bart trend

The best of both worlds: Bandholz Beard 

Benannt nach dem Bart Experten Eric Bandholz ist dieses Styling für diejenigen, die eine innige Beziehung mit ihrer Prachtmähne führen. Intensive Bartpflege und Zeit sind neben einem guten Bartwuchs Voraussetzung für diesen Bartstyle. Denn hier verbindet sich ein Vollbart mit einem Moustache. Während der Moustache regelmäßig getrimmt werden, und einen fließenden Übergang zum Vollbart haben sollte, kann der Vollbart einfach wachsen. Solltest du dir sowieso gerade einen Vollbart wachsen lassen, kannst du ja einfach mal ausprobieren, ob der angesagte Bandholz Beard auch was für dich wäre. Bei der Pflege orientierst du dich am besten an der Pflegeroutine eines Vollbartes sowie den Tipps für eine ordentliche Rasur. Noch mehr in Form gebracht und mit schärferen Kanten wird er auch gern als Hollywoodian bezeichnet.

bandholz beard bart trend

The ZZ: more than a long beard 

Hier brauchst du entweder noch mehr Geduld als beim Vollbart oder ein extrem schnelles Bartwachstum. Denn erst, wenn er dir mindestens zur Brust reicht, darfst du ihn offiziell als ZZ Beard bezeichnen. Gerade so ein langer Bart will gepflegt werden. Eine gute Bartpflegeroutine findest du hier. 

the ZZ bart trend
bart styles 2022

Bart Trends – Welcher Bart passt zu mir? 

Das war jetzt schon eine ganze Menge. Und nein, du musst nicht jeden Bartstil tragen, such dir doch einfach einen aus und mach ihn zu deinem persönlichen Style. Brauchst du noch Inspiration und bist unsicher, welcher Bart am besten zu dir passt? Dann probier doch einfach mal aus und überdenk nicht zu viel. Du kannst dich an deinem Bartwuchs orientieren, deinem individuellen Style oder nach Lust und Laune alles einmal tragen. Das wichtigste bei allen Bartstyles ist eine gute Pflegeroutine und eine ordentliche Rasur pre- and aftercare.

Verrate uns gerne deinen Favoriten auf Instagram oder Facebook und was dein essenzielles Bart- und Rasurpflegetool ist!

Q&A:

Welcher Bart ist am attraktivsten?

Jeder gepflegte Bart ist attraktiv. Punkt. Das wichtigste ist, dass du einen Bart Style wählst, mit dem du dich wohlfühlst, dann brauchst du dir über deine Attraktivität keine Gedanken mehr zu machen!

Wann geht der Bartwuchs richtig los?

Meist beginnt der Bartwuchs in der Pubertät und wächst bis du circa 25-27 Jahre als bist. Das ist allerdings nur ein Richtwert und bei manchen ist der Bart mit 27 immer noch nicht ausgewachsen. Wie du deinen Bartwuchs unterstützen kannst und die häufigsten Mythen des Bartwuchses findest du in dem Artikel: Bartwuchs anregen: Was hilft wirklich und was ist Mythos?